rotate background

Schwindel

 

 

Kopfüber den Schwindel kurieren

Wenn alles dreht im Kopf, kann es besonders für alte Menschen gefährlich werden: Es drohen Stürze. Manchmal hilft ihnen ein verblüffend einfaches Manöver. Nun sollen auch Hochbetagte in Pflegeheimen profitieren.

Mit dem mobilen Drehstuhl stellen Sie betagte Menschen buchstäblich auf den Kopf und drehen sie in alle Richtungen – fast wie auf einem Karussell. Was bewirkt das?
Prof. Dr. med. Dominik Straumann:
Mit dem Gerät können wir die häufigste Ursache von Schwindelanfällen diagnostizieren und gleich beheben: den sogenannten gutartigen Lagerungsschwindel. Wie der Name bereits andeutet, handelt es sich um eine relativ harmlose Erkrankung. Sie ist aber immer noch wenig bekannt und wird vor allem bei älteren Patienten häufig übersehen.

Wie entsteht der Lagerungsschwindel?
Im Innenohr geraten winzige Kalkkristalle in die Bogengänge des Gleichgewichtsorgans. Normalerweise sind diese Partikel in einer gelartigen Masse auf vielen tausend Härchen eingebettet. Damit können die dazugehörigen Sinneszellen die Schwerkraft messen und diese Information über Nerven an das Gehirn weiterleiten. Schwimmen die Kristalle aber frei herum und geraten in einen Bogengang, lösen sie bei Änderungen der Kopfposition Strömungen in der Bogengangflüssigkeit aus. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen März-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.