rotate background

Prellungen

Was hilft bei einer Prellung?

Auf die Plätze, fertig, los! Im Sport sind Prellungen ein Dauerbrenner. Wir wollen uns den Klassiker der Verletzungen einmal genauer ansehen. Von der ersten Hilfe bis zurück zur uneingeschränkten Beweglichkeit.

Ein Fahrradausflug ins Grüne, ein freundschaftliches Fussballspiel im Garten oder Wanderspass in den Alpen, Bewegung bringt Freude und ist gesund. Die Kehrseite ist jedoch die stetige Verletzungsgefahr. Ein Fehltritt, ein Stoss oder ein Sturz – eine Prellung ist schnell passiert. Lassen Sie sich aber davon nicht aus der Bahn werfen. Mit der adäquaten Behandlung sind Sie im Nu wieder auf den Beinen.

Was steckt hinter einer Prellung?
Prellungen gehören zu den sogenannten stumpfen Verletzungen, wobei die obere Hautschicht intakt bleibt, das tiefere Gewebe und Blutgefässe werden hingegen in Mitleidenschaft gezogen. Besonders häufig sind Prellungen im Sport, vor allem im Mannschaftssport mit viel Körperkontakt. Eine kleine Unachtsamkeit führt zu einem Sturz und durch die plötzliche Gewalteinwirkung wird das Gewebe gequetscht. Gefässe werden verletzt und Blut und Lymphflüssigkeit strömen ins umliegende Gewebe. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Juli/August-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.