rotate background

Müdigkeit

Was tun gegen Müdigkeit?

Sie fühlen sich ausgelaugt, während der Frühling sich mit grossen Schritten nähert? Müdigkeit ist weitverbreitet, sollte aber auch ernst genommen werden, wenn sie trotz Ruhepausen anhält. Schliesslich kann sie die Ursache verschiedener Erkrankungen sein. Wann gibt es Grund zur Sorge?

Mit Beginn des Frühjahrs fühlen sich einige Menschen müde bis hin zu depressiv, anstatt sich über den neuen Schwung, den die wiedererwachende Natur mit sich bringt, zu freuen. Es erscheint paradox, aber für diese Müdigkeit gibt es eine medizinische Erklärung. Die lichtarmen Wintertage führen zu einer verstärkten Ausschüttung von Melatonin, einem Hormon, das schlaffördernd wirkt und den Tag-Nacht-Rhythmus reguliert. Wenn die Tage wieder länger werden und es mehr Licht gibt, kann die geringere Produktion von Melatonin die Qualität des Schlafs beeinträchtigen und eine Müdigkeit am Tag verursachen, bis der Organismus sich an diesen neuen Rhythmus gewöhnt hat. Darüber hinaus wird im Winter zu viel Fett konsumiert, auf Kosten von Vitaminen und Mineralstoffen. Ausserdem findet sportliche Betätigung nur eingeschränkt statt. Diese verschiedenen Faktoren tragen zur bekannten «Frühjahrsmüdigkeit» bei. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen April-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.