rotate background

Lebensenergie

 

 

 

Auf der Suche nach Quellen der Kraft

 

Der Frühling gilt als Zeit des Aufbruchs. Aber nicht durchwegs allen Menschen fällt es leicht, mit kräftigem Schwung auf ihr Leben zuzugehen. Sie sind auf der Suche nach Kraft und Lebensenergie. Prof. Manuel Battegay, Chefarzt am Universitätsspital Basel, beschäftigt sich im beruflichen wie im privaten Umfeld mit dem Woher und Wohin des Lebens.

 

Herr Professor Battegay, vor einer schweren Operation oder einem anderen schwierigen Lebensereignis und ganz besonders bei einem Trauerfall wird den Betroffenen viel Kraft gewünscht. Wo findet man sie, diese Kraft? Prof. Manuel Battegay*: Diese sehr persönliche Frage kann von jedem Menschen nur ganz individuell beantwortet werden. Was mich anbelangt: Für mich liegen auch in belastenden Situationen die Kraft und ebenso der Sinn des Lebens in den Beziehungen zu den Mitmenschen. Als Arzt versuche ich, für Patienten und Angehörige da zu sein, ihnen aber Raum zu lassen, damit Trost und Kraft überhaupt möglich werden. Wer einem anderen Menschen Kraft schenken möchte, muss versuchen, ihm Halt und ein Gefühl der Geborgenheit zu vermitteln. Im persönlichen Umfeld kann man dieses Gefühl schon damit zum Ausdruck bringen, dass man ganz konkret Hilfe bietet und etwa darauf achtet, dass jemand nicht allein ist. …

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen März-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.