rotate background

Krankschreibung

Krankgeschrieben – was heisst das?

Die Unsicherheit ist manchmal gross, wenn eine Krankschreibung vorliegt. Im Bett bleiben und sich auskurieren, mit Freunden ins Kino gehen oder gar Sport treiben: Was ist im Krankheitsfall erlaubt und was nicht?

Nur ein kleiner Teil der Krankschreibungen beruht auf ansteckenden Erkrankungen wie beispielsweise einer Grippe. Gut ein Drittel aller Arztzeugnisse wird aufgrund von Muskel- oder Skeletterkrankungen, allen voran Rückenschmerzen, ausgestellt. Fast genauso häufig werden psychische Erkrankungen diagnostiziert. Je nach Krankheit kann es also durchaus Sinn machen, sein Dasein nicht nur in den eigenen vier Wänden zu fristen. Drei Fallbeispiele sollen aufzeigen, wie verschieden eine Krankschreibung gehandhabt werden kann.

Fall eins: Eingeschränkt, aber nicht immobil
Franziska R. ist 36 Jahre alt und Coiffeuse in einem kleinen Betrieb. Ihr grosses Hobby ist Basketballspielen. Beim letzten Match stolperte sie und fiel unglücklich auf die Hand. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Dezember-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.