rotate background

Kinderzähne

Zeigt her eure Zähne!

Früh übt sich – das gilt auch für die Mundhygiene. Doch wie den quengelnden Nachwuchs zur täglichen Zahnpflege motivieren?

astreaAPOTHEKE hat mit dem Kinderzahnarzt Dr. med. dent. Volker Weiss über kindliche Geschmacksvorlieben bei Zahncremes, musikalische Putzrituale und Rettungsboxen für ausgeschlagene Zähne gesprochen.

Herr Dr. Weiss, wann sollte man mit dem Zähneputzen bei Kindern anfangen?
Dr. med. dent. Volker Weiss:
Sobald die ersten Milchzähne zu sehen sind: Sie zeigen sich mit etwa sechs bis acht Monaten.

Welche Utensilien braucht es dafür?
Entweder eine kleine Kinderhandzahnbürste mit sehr weichen Borsten oder einen speziellen Fingeraufsatz, wobei eine optimale Reinigung mit der Zahnbürste besser gelingt. So mancher schwört auf eine elektrische (Schall-)Zahnbürste. Wegen der einfacheren Handhabung sollte man ein Modell mit rundem Aufsatz wählen. Zu beachten ist allerdings: Man kann mit der elektrischen Variante schlecht, mit einer Handzahnbürste gut putzen – beziehungsweise umgekehrt. Gründlich putzen ist also das Wichtigste! …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen September-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.