rotate background

Gesunde Gelenke

Gelenkprothesen – eine Gebrauchsanweisung

Prothesen können Abhilfe bei abgenutzten oder auch stark schmerzenden Gelenken schaffen. Wie geht man einen solchen Eingriff an? Was ist der zu erwartende Nutzen und wie verläuft der Genesungsprozess? Darüber haben wir mit Dr. Philippe Zangger, orthopädischer Chirurg in Lausanne (VD), gesprochen.

Im Fall eines stark verschlissenen Gelenks wird sein Ersatz durch eine Prothese, also ein künstliches Gelenk, empfohlen. Der Eingriff soll vor allem die Lebensqualität des Patienten verbessern, die durch eine Linderung der wiederkehrenden Schmerzen und eine verbesserte Mobilität erzielt wird. Die Entscheidung für einen chirurgischen Eingriff wird nach einer ausführlichen Abstimmung zwischen Patient und Chirurg getroffen. Nach Angaben des nationalen Prothesenregisters* «liegt das Durchschnittsalter der Träger einer Knie- bzw. Hüftprothese in der Schweiz bei 68 bis 69 Jahren. Im Jahr 2018 wurden 533 totale Hüftprothesen und 422 totale Knieprothesen auf 10 000 Einwohner erfasst.»

Was sind die Hauptindikationen für eine künstliche Hüftprothese? …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Mai-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.