rotate background

Erkältung

 

 

Erkältungsviren – Quälgeister der Gegenwart

 

Auf den Strassen tummeln sich Menschen, die Kneipen sind zum Bersten voll und in den öffentlichen Verkehrsmitteln herrscht Hochbetrieb. Dies kann nur eins bedeuten: Die Fasnachtszeit ist da. Und mit ihr ein Fest für Erkältungsviren.

 

Pro Jahr erleiden wir zwei bis drei Erkältungen. Unsere Jüngsten erkranken sogar bis zu zehnmal jährlich, weil sie ihr Immunsystem noch nicht so oft auf die Probe gestellt haben. Ein grippaler Infekt, im Volksmund Erkältung genannt, ist nicht gleichzusetzen mit der Grippe. Eine Erkältung beginnt schleichend, mit einem Kratzen im Hals, gefolgt von Schnupfen und Husten, wobei bei der Grippe vor allem hohes Fieber und Abgeschlagenheit im Vordergrund stehen. Ein grippaler Infekt kann durch etwa zweihundert verschiedene Virenarten ausgelöst werden.

Sie lieben die kalte Jahreszeit
Warum befallen uns Erkältungsviren eigentlich vermehrt im Winter? Dafür sind eine Vielzahl von Faktoren verantwortlich, wie die verlängerte Überlebenszeit von Viren bei kalten Temperaturen und geringer Luftfeuchtigkeit, unser ohnehin schon geschwächtes Immunsystem sowie Menschenansammlungen in Bus und Tram. …

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Januar/Februar-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.