rotate background

Reisen mit Kindern

Mit Kindern in die Ferne reisen

Verlockende Angebote für Fernreisen lassen Eltern den Entschluss fassen, mit ihren noch kleinen Kindern auf Reisen zu gehen. Dr. med. Bernhard Beck, Facharzt Tropen- und Reisemedizin, Allgemeine Innere Medizin in Zürich weiss, was es zu beachten gilt.

Herr Doktor Beck, sollten Eltern nicht besser auf lange Flugreisen verzichten, bis ihr Kind ein bestimmtes Alter erreicht hat?
Dr. med. Bernhard Beck:
Im Grundsatz bin ich der Ansicht, dass für ein Kind bis zum Alter von sechs bis acht Jahren die Feriendestination überhaupt keine Rolle spielt. Für sein Wohlbefinden entscheidend ist, dass es bei seinen Eltern sein kann, sich gut aufgehoben und glücklich fühlt und richtig beschäftigt wird. Lange Flugzeiten sind für den kindlichen Organismus eine Belastung. Das Problem ist von den Eltern zu lösen: Sie müssen entscheiden, ob sie ihr Kind einer solchen Flugreise aussetzen wollen.

Inwiefern sind längere Flugreisen für ein Kind belastend?
Zunächst denke ich an die räumliche Beengung, das Eingezwängtsein in einem Sitz. Die physikalischen Verhältnisse im Flieger sind garstig. …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Juni-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.