rotate background

Patientengespräche

Patientenbetreuung mit allen Sinnen

Das Zusammenspiel aller unserer Sinne ist auch im Kontakt zwischen Arzt und Patient von erheblicher Bedeutung. Dr. med. Sabina Hunziker beschäftigt sich als Professorin an der Universität Basel mit Medizinischer Kommunikation.

Frau Professorin Hunziker, erlebt ein Mensch so etwas wie eine Sinnestäuschung, wenn er die positive Wirkung eines Medikaments zu spüren glaubt, obwohl dieses überhaupt keinen Wirkstoff enthält – oder verfügt er über mehr als fünf Sinne?
Prof. Dr. med. Sabina Hunziker: In diesem Fall spricht man von Placeboeffekt, von einem Bereich, der sehr gut untersucht ist und bei dem die Psyche eine grosse Rolle spielt. Die Erwartung, dass das Medikament wirken wird, hat in vielen Fällen tatsächlich positive Auswirkungen. Ob Placebo oder reguläres Medikament: Die Vorstellung und ebenso der starke Wunsch, dass es Heilung bringen wird, können durchaus zur Wirksamkeit beitragen.

Geht es um eine Sinneswahrnehmung, die irgendwo im Verborgenen aktiv werden kann? …

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen April-Ausgabe von astreaAPOTHEKE – erhältlich in Ihrer Apotheke.